Google Hangouts knacken: Wie funktioniert das?

Google Hangouts ist ein sehr beliebtes Messaging-Tool von Google selbst. Wenn man einen Google Account bzw. eine Gmail Email Adresse besitzt, erhält man auch automatisch Google Hangouts, ein Videokonferenz– und Instant-Messaging-Dienst, welcher seit 2013 immer mehr an größerer Beliebtheit erlangt.

Die Erstellung eines Google Accounts ist denkbar einfach, und wird somit auch immer häufiger von Kindern oder jungen Teenager verwendet, was Eltern oft ein wenig Angst einflößt, da die bunte Online-Welt oftmals gar nicht so bunt ist, wie man Sie sich vorstellt. Es lauern sehr viele Gefahren im Internet, gefährliche Personen treiben ihr Unwesen (oftmals sehr geschickt und auch getarnt). Viele Eltern hegen also das Bedürfnis, die Aktivitäten Ihrer Kinder zu überwachen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Google Account zu hacken und somit auch Google Hangouts Nachrichten zu lesen.

Hangouts knacken

Hilfe, mein Kind benutzt Hangouts, wie kann ich als Elternteil mein Kind online schützen?

Wenn Sie als Elternteil Angst davor haben, was Ihr Kind im Internet so treibt oder welche dubiosen Kontakte es haben könnte, so gibt es zahlreiche Softwares und Tools, die es Ihnen ermöglichen, Ihr Kind besser zu kontrollieren. Bevor Sie jedoch auf suspekte Angebote zurückgreifen, wäre die einfachste Möglichkeit, das Passwort Ihres Kindes für Google zu besitzen. Da dies jedoch nicht immer der Fall ist, gibt es ein Monitoring Tool, dass Ihnen ermöglicht, auf dem Account Ihres Kindes dessen Fotos anzusehen, Zugang zu den Kontakten, Namen und Fotos der Nutzer zu erhalten und selbst Google Maps durchzusehen (umso auch zum Beispiel den Aufenthaltsort Ihres Kindes zu bestimmen oder zu sehen, wo sich Ihr Kind befunden hat).

Diese Software nennt sich mSpy, und hilft Ihnen, genau im Bilde zu bleiben. Dank dieser Software erhalten Sie auch die Möglichkeit, Verlaufsprotokolle von Nachrichten einzulesen, die bereits länger zurückliegen. Zögern Sie also nicht und investieren in diese Software, um Ihr Kind vor den Gefahren des World Wide Webs zu schützen. Mehr auf offizieller Seite von der App.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.