Handy Überwachung: Diese Möglichkeiten gibt es!

Die Handy Überwachung ist ein Thema, das seit dem NSA-Abhörskandal in aller Munde ist. Dabei wird oft übersehen, dass es bereits seit längerer Zeit auch für Privatanwender möglich ist, Mobiltelefone aus der Ferne zu überwachen und sogar zu steuern. Das Einzige, was dazu benötigt wird, ist eine aktuelle Spionage-App. Wie solche Tools funktionieren und was die Nutzung kostet, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

So funktioniert die Handy Überwachung mit Spionage-Apps

Eine Spionage-App ist schnell auf dem Zielgerät installiert und arbeitet unbemerkt im Hintergrund. Die ausgelesenen Handydaten werden per Internet an einen Server übermittelt. Von einem Mobiltelefon oder Computer aus können Sie die Daten über ein Bedienfeld abrufen. Je nach App gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, aktiv auf das überwachte Handy zuzugreifen und bestimmte Inhalte zu sperren. Apps zur Handy Überwachung dürfen dann legal genutzt werden, wenn das Gerät der überwachenden Person gehört oder die Observierung mit Zustimmung des Geräteeigners erfolgt.

Was kosten Apps zur Handy Überwachung?

Es gibt nur sehr wenige Tools für die Handy Überwachung, die gratis heruntergeladen werden können. Oft handelt es sich dabei um sogenannte Malware, die auf dem genutzten Gerät verheerenden Schaden anrichten kann. Schaut man sich den gewaltigen Leistungsumfang von aktuellen Spionage-Apps an, versteht man, weshalb diese fast immer kostenpflichtig sind. Die Softwarehersteller bieten in der Regel unterschiedliche Abo-Modelle an (z.B. 1, 3 oder 12 Monate). Die bei Weitem günstigste Option ist das Jahresabo – dabei zahlt man je nach gewähltem Paket zwischen 7 und 15 Euro im Monat.

mSpy: Beliebtes Überwachungstool für Eltern und Firmeninhaber

mSpy gilt derzeit als das beste Tool für die Handy Überwachung. Die App kann innerhalb kürzester Zeit auf dem Zielgerät installiert werden. Wenn ein iPhone überwacht werden soll, kann die Software sogar ohne physischen Zugang zum Zielgerät eingesetzt werden. In diesem Fall genügt der Zugang zur iCloud. mSpy wird in drei verschiedenen Versionen (Basis, Premium und No-Jailbreak) angeboten.

Zu den zentralen Features der mSpy-App gehören:

mspy funktionen

mSpy wird vor allem von Eltern genutzt, die ihre Kinder vor Cyber-Gefahren schützen möchten. Doch auch für Firmeninhaber, die die Internet-Aktivitäten ihrer Angestellten im Auge behalten wollen, ist dieses Tool für die Handy Überwachung eine echte Hilfe. Die App kann sowohl auf Android-Geräten als auch auf iPhones und iPads eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.