WhatsApp aktualisieren bei Samsung und anderen Handys

WhatsApp als der Marktführer unter den Messenger, darf auf keinen Fall auf einem Platz stehen und soll immer wieder aktualisiert werden. Der Messenger bekommt neue Funktionen, verbessert die alten und denkt an die Trends der Online-Kommunikation. Möchte man WhatsApp bei Samsung aktualisieren oder sich mit den Aktualisierungen 2017 bekanntmachen, so findet man in diesem Artikel eine maximal detaillierte Anleitung, wie man den Messenger updaten kann und die Beschreibung der Neuigkeiten.

WhatsApp aktualisieren bei Samsung

Es gibt zwei Wege, wie man den weltweit bekanntesten Messenger aktualisieren kann. Es ist wichtig zu erwähnen, dass man WhatsApp nicht deinstallieren soll, um die aktualisierte Version des Messengers zu bekommen. Falls man die App entfernt hat, werden wahrscheinlich alle Chats verloren.

Der erste Weg:

  • Man öffnet die App des Stores, also Google Play.
  • Findet und startet die Seite „Meine Apps“ im linken Sidebar von Google Play.
  • Such in der Liste der Apps WhatsApp aus.
  • Besucht die Seite des WhatsApp-Messengers. Das ist die Seite, wo man die App heruntergeladen hat.
  • Jetzt tippt man auf den Button „Aktualisieren“ und lasst die neusten Updates herunterladen. Der Prozess läuft vollautomatisch und verlangt keine technischen Kenntnisse.
  • Nachdem das Programm sich aktualisiert hat, öffnet man den Messenger und die Sache ist vorbei.

Der zweite Weg:

  • Man startet WhatsApp und geht zu den Optionen, dann über Einstellungen zu dem Bereich „Über“. Hier kann man die Details über die Version des Messengers prüfen.
  • Dann geht man zurück zu Optionen und drückt „Nach Update suchen“.
  • Hier erscheint eine Anleitung, wie man die aktuellste Version des Programms installieren kann.

Die WhatsApp-Aktualisierungen 2017: Neuigkeiten für Android und iOS

2017 ist für WhatsApp Inc. der Jahr der Aktualisierungen, d. h. die Nutzer haben nicht nur Updates der alten Funktionen, sondern auch absolut neue Features bekommen. Unter den Updates sind der erneute Status, das Entfernen der Nachrichten, die Bearbeitung der versendeten Nachrichten, die Fixierung der Chats, die Zitierung der Nachrichten und die offline Chats.

Der erneute WhatsApp-Status

20. Februar 2017 hatte WhatsApp seinen achten Geburtstag und das Update des Status war ein tolles Geschenk für die Nutzer des Messengers. Traditionell zeigte der Status des Users seinen Kontakten mittels kurzer Nachricht, wie „Verfügbar“ oder „bei der Arbeit“, was er genau in diesem Moment macht bzw. womit er beschäftigt ist. Die aktualisierte Version macht es jetzt etwas anders – man kann Fotos sowie Videos bearbeiten und als Status veröffentlichen. Der WhatsApp-Status „lebt“ nur 24 Stunden und die Story wird dann automatisch gelöscht.

Die verschickten Nachrichten können entfernt werden

verschickte Nachrichten entfernen

Die nächste WhatsApp-Aktualisierung 2017 ist die Möglichkeit die Nachrichten die man vor kurzem geschickt hat zu entfernen. Es geht hier vor allem nicht nur um „bei mir löschen“, sondern die gelöschte Nachricht verschwindet auch bei dem Empfänger. Das ist wohl eine sehr griffige Funktion, besonders wenn man aus Versehen eine falsche Nachricht einen falschen Empfänger gesendet hat. Dem Empfänger wird es aber aufgezeigt, dass eine Nachricht gelöscht wurde.

Die Bearbeitung der versendeten Nachrichten

Die Nachrichten, die man gesendet hat, können jetzt bearbeitet werden. Damit ist gemeint, dass wenn man auf die Nachricht im Chat drückt und ungefähr eine Sekunde hält, erscheint ein Menü, wo man die Nachricht als beliebt markieren, entfernen, kopieren oder weiterleiten kann.

Fixierung der Chats

Fixierung der Chats

Die Chats kann man jetzt pinnen oder fixieren, das heißt, dass sie in der Liste der Chats sich nicht bewegen werden. So kann man die wichtigsten Chats immer „on top“ der Liste haben und sie also nicht verlieren. Um einen Chat zu pinnen, soll man ihn in der Liste finden, auf ihn drücken und eine Sekunde halten, danach im Menü oben fixieren.

Zitierung der Nachrichten

Das ist eine echt bequeme WhatsApp-Aktualisierung. Chats sind sehr dynamisch, besonders die Gruppen-Chats, und so oft hat man nicht genug Zeit, um auf eine bestimmte Nachricht zu reagieren. Jetzt ist dieses Problem gelöst – man drückt auf die Nachricht, hält sie eine Sekunde, wählt im Menü das Icon „zitieren“ und schreibt ein Message genau zu dieser Nachricht.

Offline Chats

Die neue Version von WhatsApp kann jetzt die Nachrichten auch dann senden, wenn das Gerät offline ist. Der Nutzer kann die Nachrichten auch in Flugmodus schicken, doch WhatsApp wird sie nur dann senden, wenn der Messenger wieder Internetverbindung findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.