WhatsApp geht nicht: Ursachen und Lösungen

Wahrscheinlich hat jeder Nutzer vom bekannten Messenger mal Probleme mit ihm gehabt. Wenn WhatsApp nicht geht, können da verschiedene Ursachen sein, die auch verschiedene Lösungen benötigen. Einige Störungen können auf der Seite des Nutzers liegen und die anderen sind der Kopfschmerz des Herstellers der Anwendung oder des Internetdienstleisters. Lassen wir uns mit den meisten WhatsApp Problemen bei Android und anderen Betriebssystemen bekannt machen und auch deren Lösungen finden.

WhatsApp geht nicht: Was kann da schief gehen?

WhatsApp gehört dem Facebook Unternehmen und ist die größte Instant-Messaging-Applikation der Welt und soll logischerweise reibungslos funktionieren. Aber es können auch bei den Giganten der IT-Welt Störungen vorkommen und als Ergebnis geht WhatsApp einfach nicht. Die Probleme mit dem Messenger können eventuell in zwei Gruppen zerteilt – die internen und die externen Probleme. Die internen Probleme liegen auf der Seite des WhatsApp-Nutzers und die externen – auf dem anderen Ende, also des Anbieters.

WhatsApp geht nicht: die internen Probleme

Jeder Nutzer von WhatsApp hat sich mal beim Texting auf so eine Schwierigkeit gestoßen: die Textnachrichten oder Multimedia Daten werden nicht gesendet. Warum? Der Antwort kann in der Qualität der Internetverbindung liegen. Man soll prüfen, ob man die mobile Datenverbindung angemacht hat. Wahrscheinlich ist die Geschwindigkeit der mobilen Verbindung niedrig, um eine Nachricht oder ein Foto zu schicken. Hier wäre es viel besser WLAN zu nutzen.

WhatsApp kann nicht schnell genug die Nachrichten senden, weil im Hintergrund des Smartphones zu viele Prozesse bzw. andere Applikationen arbeiten und das Betriebssystem überlasten. Um die Arbeit des Geräts schneller zu machen, soll man die unnötigen Prozesse stoppen und die Applikationen schließen.

Die WhatsApp Probleme bei Android und anderen Betriebssystemen kann auch von dem Gerät verursacht werden. In diesem Fall könnte das Reboot des Smartphones oder PCs helfen.

Die offizielle Webseite von WhatsApp, und zwar die FAQ-Seite, empfiehlt den Nutzern das Smartphone für einige Sekunden in den Flug-Modus zu bringen, damit die Internetverbindung des Geräts sich erneuern kann. Das Problem der Arbeit der Anwendung kann auch in der veralteten Version des Betriebssystems sein. Die Version des veralteten OS kann mit der neuen Version des Messengers einfach nicht kompatibel sein. Man soll prüfen, ob eine neue Version des Betriebssystems veröffentlicht wurde oder ob es eine neue Version des Messengers gibt.

WhatsApp geht nicht: die externen Probleme

Die externen Probleme haben keinen Bezug zur Arbeit des Endgeräts, also des Smartphones. Diese Störungen liegen auf der Seite des Anbieters der Instant-Messaging-Anwendung. Der Server, der die Arbeit des Messengers unterstützt kann einfach überlastet werden. In diesem Fall kann der Nutzer kaum etwas ändern. Die Lösung des Problems kann etwas Zeit dauern.

Zu den externen Problemen gehören auch die Störungen, die von Mobilfunk- oder WLAN-Anbieter verursacht wurden. Das System kann überlastet werden, was die Nutzung der Verbindung etwas mildert. Aber in diesem Fall wird nicht nur WhatsApp nicht gehen, andere Applikationen und Messenger, die Internetverbindung benötigen, werden leider auch betroffen sein.

Es kann vorkommen, dass das Endgerät WhatsApp gar nicht unterstützt. Damit ist gemeint, dass der Messenger mit dem Betriebssystem des Smartphones nicht kompatibel ist. Es geht in diesem Fall meist um veraltete Version von OS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.