Gefährliche Internetseiten sperren: Die Anleitung für 2019

Wie kann man Internetseiten sperren? Verwenden Sie mSpy, um die Internetnutzung zu überwachen und zu verfolgen.

Website sperren

Die Verwendung einer Überwachungs App auf dem Handy eines anderen ist eine Möglichkeit, eine ansonsten kluge Person zu fangen.

Jeder, der vielleicht weiß, wie er sein Browser-Protokoll löscht und Geheimnisse bewahrt, kann mit einer Kontrolle App wie mSpy gefangen werden.

webseiten-sperren-über-mspy

Mit ihr können Sie die Internetnutzung ausspionieren, auch wenn sie deren Verlauf löschen.

Inhaltsverzeichnis

Gespeicherte Websites anzeigen

Zu oft löschen die Benutzer ihren Browserverlauf, vergessen jedoch, gespeicherte Lesezeichen zu löschen oder zu löschen.

Dadurch können Sie sehen, welche Websites zusätzlich zu den am häufigsten aufgerufenen Websites gespeichert werden und diese Bestimmte Internetseiten sperren.

Die Kenntnis von Mustern und Vorlieben kann Ihnen helfen, Ihre Ehe zu retten oder ihm gerade genug Seil zu geben, um einen anderen Knoten zu knüpfen.

Unerwünschte oder nicht autorisierte Webseiten sperren

Webseiten sperren

Wenn Sie feststellen, dass eine geliebte Person oder sogar ein Mitarbeiter Websites besucht, die er oder sie nicht sein sollte, können Sie diese Funktion verwenden, um diese Websites zu sperren.

Sie können es sogar so einrichten, dass Websites nur zu bestimmten Zeiten blockiert werden, z. B. für die Arbeitszeit eines Angestellten oder für die Schulzeit eines Kindes. Auf diese Weise können Sie sich, Ihre Familie und Ihr Unternehmen schützen.

Einzelne Internetseiten sperren

  • So zeigen Sie seinen Browserverlauf in der Systemsteuerung an

Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Browserverlauf“. Eine vollständige Liste der Websites und Links wird angezeigt. Wählen Sie eine Person aus, zu der Sie weitere Informationen wünschen.

Bestimmte Internetseiten sperren

  • Sperren Sie bestimmte Internetseiten über die Systemsteuerung

Sie können die Schaltfläche „Websites blockieren“ drücken, um Websites dauerhaft oder vorübergehend zu sperren. Legen Sie eine Zeit fest, z. B. während der Arbeitszeit, für eine temporäre Blockierung, oder stellen Sie keine Zeit für die permanente Blockierung ein.

Tipps & Vorschläge zur Websites Überwachung mit mSpy

Die neuesten Informationen erhalten Sie direkt beim Softwareanbieter.

mspy boxHier sind einige nützliche Tipps und Vorschläge für die Verwendung der mSpy App.

Diese werden ständig aktualisiert, und Sie sollten vor dem Kauf von Handy-Spionageprogrammen stets Informationen beim Hersteller abfragen.

Stellen Sie sicher, dass Sie diese Anwendung in Übereinstimmung mit den lokalen und regionalen Gesetzen verwenden, und halten Sie sich an die auf der mSpy-Entwicklerseite veröffentlichten Nutzungsbedingungen, die sich ändern können.

Nicht alle Funktionen funktionieren auf allen unterstützten Geräten.

Beachten Sie, dass sich die Funktionsinformationen ständig ändern.

Wenden Sie sich direkt an mSpy, um Informationen zu bestimmten Funktionen oder zur Geräteunterstützung zu erhalten, wenn Sie sich nicht sicher sind.

mSpy testen

Internetseiten sperren auf Android

Verwenden Sie Trend Micro Anti-Virus App

Wussten Sie, dass einfache Antivirenprogramme dazu beitragen können, Internetseiten auf Ihrem Android Telefon zu sperren?

Wenn Ihr Handy auf einer Android-Plattform läuft, ist dies eine der besten Möglichkeiten, um unangemessene Inhalte zu blockieren. Dies liegt daran, dass die Verbindung zwischen Antivirus-Programmen und der Android-Plattform sehr reibungslos verläuft.

trend micro

Ein bekanntes Antivirus-Programm, das Benutzern dabei hilft, Websites auf Smartphones zu blockieren, ist Trend Micro Antivirus. Dies ist eine renommierte Sicherheitsagentur, die für die Entwicklung und Verbreitung vieler Sicherheitsanwendungen verantwortlich ist.

Die gute Nachricht über dieses Antivirenprogramm ist die Online-Bewertung 4,5 / 5! Dies macht „Trend Micro“ zu einem echten Marktführer und zu einer zuverlässigen App zum Sperren von Websites auf Ihrem Telefon.

Internetseiten sperren mit trend micro

Von Trend Micro angebotene Funktionen:

  • Einzelne Internetseiten sperren auf Android und mehr

Hier finden Sie eine kurze Übersicht über das Blockieren einer Website auf dem Telefon durch „Trend Micro Antivirus“.

Zunächst sollten Sie die mobile App herunterfahren und installieren!

Im Gegensatz zu vielen anderen Sicherheitsanwendungen verfügt Trend Micro über eine umfassende Benutzeroberfläche und einfache Optionen, auf die Sie in wenigen Sekunden zugreifen können.

Internetseiten sperren auf Android Tablet

Auf der Hauptseite (Menü) sollten Sie zu „Sicheres Surfen“ navigieren.

sicheres surfen

Wenn Sie „Sicheres Surfen“ wählen, gelangen Sie zu einer Reihe von Steuerelementen, mit denen Sie den Zugriff auf Ihr Tablet fein abstimmen können!

Um die Sicherheitsfunktionen von Trend Micro nutzen zu können, müssen Sie Safe Surfing und Parental Controls einrichten.

Mit diesem Konto können Sie verschiedene Schutzstufen für Kinder verschiedener Altersgruppen definieren.

sicheres surfen bei trend micro

Zum Beispiel gibt es spezielle Steuerelemente für Kinder zwischen 6 und 12, 13 bis 15 und 16 bis 20. Dies macht das sichere Surfen und die Kindersicherung in Trend Micro zu einem interessanten Unterfangen.

Um ein Konto einzurichten, benötigen Sie ein gültiges E-Mail-Konto.

Wenn Sie seriöse Details angegeben haben, können Sie ein Konto erstellen und die attraktiven Trend Micro Apps-Funktionen nutzen.

Vergessen Sie in der Zwischenzeit nicht das Passwort der App. Dies liegt daran, dass Sie das Kennwort jedes Mal benötigen, wenn Sie eine Änderung vornehmen möchten.

Optionen in Trend Micro

Nun sollten Sie sich für die Einstellungen entscheiden, die Sie einstellen möchten! Mit der Smartphone-Anwendung können Sie sicher surfen und die Kindersicherung anpassen. Hier ein kurzer Überblick über die Funktionsweise dieser beiden Optionen:

Sicheres Surfen

soziale sicherheit

  • Sicheres Surfen hilft Ihnen, ausgewogenen Schutz zu bieten.
  • Auf diese Weise können Sie Ihr Tablet (und Telefon) vor unangemessenen Websites schützen, ohne kleinere Risiken zu blockieren.
  • Es gibt drei verschiedene Ebenen, von denen aus Sie die Sicherheitsstufe Ihres Telefons steuern können (niedrig, normal und hoch).

Verwenden der Kindersicherung

trend micro kinderschutz

Die Kindersicherung in der mobilen App von Trend Micro ist einmal in drei verschiedene Ebenen unterteilt, nämlich hoch, normal und niedrig. Bei Bedarf können Sie Websites auch manuell hinzufügen!

  • Mit der blockierten Liste können Sie schnell alle Websites aufrufen, die von Ihrem Tablet blockiert werden. Sie sollten den Link der Website hinzufügen und ihm einen Namen geben.
  • Nach dem Speichern können Sie von Ihrem Tablet aus nicht auf diese Website zugreifen. Im Vergleich zur Blockierung auf Routerebene macht Trend Micro die Arbeit einfacher und direkter.
  • Es sind keine komplizierten Änderungen oder Feinabstimmungen der Funktionen erforderlich. Sie können Porno-Websites mit übergeordneten Steuerelementen blockieren.

iPad Internetseiten sperren: WebProtectMe

So funktioniert WebProtectMe Safe Browser

WebProtectMe Safe Browser

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Websites auf einem Tablet mithilfe von „WebProtectMe Safe Browser“ blockieren können.

  • Laden Sie WebProtectMe Safe Browser aus dem App Store herunter und installieren Sie ihn auf Ihrem iPad
  • Dann sollten Sie ihn starten und die Schaltfläche „Menü“ auswählen.
  • Um Änderungen vornehmen zu können, müssen Sie jedoch ein „Administrator“ sein.

Der Browser verfügt über viele Optionen, mit denen Sie Inhalte steuern und verwalten können, auf die der sichere Browser zugreift.

Internetseiten sperren Chrome

So blockieren Sie Websites auf Chrome Desktop

BlockSite extention

  • Wechseln Sie zur Erweiterung „Site blockieren“ und klicken Sie auf „Zu Chrome hinzufügen“.
  • Klicken Sie im Popup-Fenster auf „Erweiterung hinzufügen“.

Jetzt wird oben rechts auf Ihrem Chrome-Bildschirm ein orangefarbenes Schildsymbol angezeigt. Klicken Sie auf einer Website, die Sie blockieren möchten, auf dieses Symbol und dann auf „Diese Website blockieren“.

Chrome Internetseiten sperren: Android Handy

Wenn Sie häufig über Chrome auf Ihrem Android im Internet surfen, müssen Sie möglicherweise bestimmte Websites blockieren, um die Produktivität zu jeder Tageszeit zu steigern.

BlockSite

Hier sind sechs einfache Schritte, um Websites in Ihrem Android Chrome-Browser (oder einem beliebigen Android-Browser) zu blockieren:

  • Öffnen Sie den Google Play Store und installieren Sie die BlockSite-App.
  • Dann öffnen Sie BlockSite-App.
  • Klicken Sie auf „Aktivieren“, damit die App Websites blockieren kann.
  • Dann auf „Verstanden“ – Sie gelangen zu Ihren Einstellungen für die Eingabehilfen.
  • Wählen Sie „BlockSite“ und stellen Sie den Schalter von „OFF“ auf „ON“. Klicken Sie dann im Popup-Fenster auf „OK“.
  • Klicken Sie unten rechts auf die Schaltfläche „+“.
  • Geben Sie eine beliebige Website ein, die Sie blockieren möchten, und klicken Sie auf das Häkchen in der oberen rechten Ecke.

Websites auf iOS-Geräten blockieren

Im App Store gibt es einige Apps, mit denen Sie Websites auf Ihrem iOS-Gerät blockieren können. Hier sind zwei Optionen mit ähnlichen Funktionen:

Zero Willpower

Zero Willpower

Diese App kostet $1,99 und ermöglicht Ihnen das Erstellen einer einfachen Liste aller Websites, die Sie auf Safari auf Ihrem iPhone blockieren möchten. Besser noch, es gibt einen Timer, sodass Sie eine Website für einen begrenzten Zeitraum blockieren können.

Site Blocker

Website Blocker

Ähnlich wie Zero Willpower können Sie mit Site Blocker ablenkende oder unerwünschte Websites in Safari auf einem iOS-Gerät blockieren. Außerdem enthält es einen Timer und Vorschläge. Diese App ist kostenlos.

Internetseiten für Kinder sperren

Kostenlose Kindersicherungsoptionen

Bevor Sie mit dem Kauf von Software beginnen, können Sie einige kostenlose Schritte zum Schutz Ihrer Kinder unternehmen.

Wenn Ihre Familie einen Windows-Computer zur Suche im Internet verwendet, richten Sie die Windows-Kindersicherung ein. Dieser Schritt ist effektiv, aber hört nicht auf.

Google Family Link

Sie können die Kindersicherung auch auf Ihrem Router, den Spielekonsolen Ihrer Kinder, auf YouTube und deren mobilen Geräten aktivieren.

Einige Beispiele sind SafeSearch mit Google Family Link und die Kindersicherung von Internet Explorer.

Google Chrome verfügt nicht über eine integrierte Kindersicherung, aber Google fordert Sie auf, Ihre Kinder zum Google Family Link-Programm hinzuzufügen.

Damit können Sie Apps genehmigen oder blockieren, die Ihr Kind im Play Store herunterladen möchte, sehen, wie viel Zeit Ihre Kinder für ihre Apps aufwenden, und SafeSearch verwenden, um den Zugriff auf explizite Websites in jedem Browser zu beschränken.

So aktivieren Sie SafeSearch und filtern explizite Suchergebnisse in Google Chrome

  • Öffnen Sie die Sucheinstellungen von Google.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben SafeSearch aktivieren im Abschnitt SafeSearch-Filter.
  • Dann klicken Sie auf SafeSearch sperren, um zu verhindern, dass Ihre Kinder SafeSearch ausschalten.
  • Melden Sie sich bei Ihrem Google-Konto an, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  • Klicken Sie auf SafeSearch sperren.
  • Klicken Sie auf Zurück zu den Sucheinstellungen.
  • Dann klicken Sie unten auf der Seite auf Speichern.

mSpy testen

Gefährliche Internetseiten sperren: Die Anleitung für 2019

Kurzfassung

In unserem Beitrag finden Sie verschiedene Methoden, wie man gefährliche Internetseiten sperren kann. Für Android & IOS.

Sending
User Review
5 (5 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.